5% Rabatt ab 12 Flaschen Wein*
Gratis Lieferung ab 12 Flaschen Wein
Weinberatung
041 420 02 11
0
CHF 0.00 0
Warenkorb

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Natur- und Orange Wine

Seit einiger Zeit erlebt der Orange Wine einen bemerkenswerten Aufschwung und wird als einer der aufregendsten Trends in der Weinwelt gehandelt. Doch handelt es sich wirklich um eine innovative Neuerung? Nein, denn diese Methode des Weinmachens hat eine jahrhundertealte Tradition, die gegenwärtig eine moderne Interpretation erfährt. Scrollen Sie nach unten, um detaillierte Einblicke darüber zu erhalten, wie Orange Wine entsteht und was ihn einzigartig macht.

Filter

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt

Etwas bestimmtes im Kopf?
Label
Aktionsangebote
Preis
Kategorie
Länder
Regionen
Geschmack
Rebsorte
Passend zu Essen
Produzent

Orange Wine – Traditionelle Methoden im Zeitgeist!

Neben den herkömmlichen Weinsorten in Weiss, Rot und Rosé hat in den letzten Jahren auch der Verkauf von Weinen in einem mehr oder weniger intensiven Orangeton oder Dunkelgelb zugenommen. Orange Wines zeichnen sich nicht nur durch ihre ungewöhnliche Farbe aus, sondern präsentieren sich auch hinsichtlich Herstellung und Geschmack als eigenständige Weinart.

Der Weg von Most zu Maische: Die Besondere Herstellung des Orange Wines

Orange Wine ist ein Weisswein, der nach der Methode der Rotweinherstellung produziert wird. Doch was bedeutet das genau? Bei der Herstellung von Weisswein wird die Maische – das Gemisch aus Saft, Fruchtfleisch, Schalen und Kernen – direkt gepresst, und der gewonnene Most wird dann vergoren. Im Gegensatz dazu erfolgt bei der Herstellung von Rotweinen und Orange Wines nicht nur die Gärung des Mosts, sondern die gesamte Maische wird vergoren. Durch diesen Prozess extrahieren die Schalen der Trauben ihre Farbstoffe, und der resultierende Most erhält seine charakteristische Farbe – im Fall des Orange Wines also in einem lebendigen Orange.

Eine Hommage an die Geschichte: Die Tradition des Orange Wines

Obwohl diese Art der Weinbereitung derzeit im Trend liegt, handelt es sich tatsächlich um eine jahrtausendealte Praxis. Von der griechisch-römischen Antike bis ins späte Mittelalter wurden Rot- und Weissweintrauben oft gemeinsam angebaut. Die Trauben wurden gemeinsam geerntet und zusammen vergoren, was zu einer höheren Konzentration von Gerbstoffen und Farbpigmenten im Wein führte. Abhängig vom Verhältnis von weissen und roten Trauben sowie der Gärungsdauer entstanden dunkelgelbe, orangefarbene bis zart rötliche Weine. Eindeutig definierte Rot- oder Weissweine mit klaren farblichen und geschmacklichen Merkmalen, wie wir sie heute kennen, waren damals eher unüblich.

Geschmackliche Vielfalt: Die Charakteristik von Orange Wines

Obwohl einzelne Orange Wines stark variieren können, gibt es stilistische Gemeinsamkeiten. Im Allgemeinen sind Orange Wines weniger fruchtig-frisch als Weissweine und erinnern eher an gegarte Früchte wie zum Beispiel Bratäpfel. Typische Aromen von Nüssen oder Karamell sind ebenfalls präsent. Diese ungewohnten, aber faszinierenden Geschmackserlebnisse stellen nicht nur eine Herausforderung für die Sinne dar, sondern machen Orange Wine auch zu einem raffinierten Begleiter für exquisite Mahlzeiten.

Copyright 2024 © GenussErlebnis GmbH
Etwas bestimmtes im Kopf?